Alarmaufschaltung und Alarmintervention

Nur eine Aufschaltung sichert die Alarmverfolgung

Alarmaufschaltung
Eine Alarmanlage ist ein wichtiger Schritt, um sensible Geschäftsbereiche, Vermögensgegenstände oder Ihre Güter zu schützen. Aber nur wenn die Alarmmeldung an einen Empfänger gerichtet ist, stellen Sie sicher, dass notwendige Maßnahmen zur Gefahrenabwehr eingeleitet werden.

Ohne eine Aufschaltung besteht lediglich ein Abschreckungseffekt Ihrer Alarmanlage. Reaktionen aus der Nachbarschaft erfolgen in der Regeln nicht, da Alarmsignale meist als Fehlalarm interpretiert werden.

Schützen Sie Ihr Unternehmen, sensible Kundendaten und Vermögenswerte durch eine Aufschaltung Ihrer Alarmanlage an eine Notruf- und Serviceleitstelle. Jede Alarmmeldung wird dann verfolgt. Zusätzlich wird Ihre Telefonleitung täglich auf Ihre Funktionsfähigkeit überprüft, damit im Ernstfall der Notruf übermittelbar ist.

Die Notruf- und Serviceleitstelle der Wiesbadener Wach- und Schließgesellschaft nutzt modernste Technologien und greift sinnvolle Neuentwicklungen auf. Hohe Sicherheitsstandards sind durch unser Qualitätsmanagementsystem (DIN EN ISO 9001:2000 / DIN 77200) gewährleistet. Jahrzehntelange Erfahrung, ausgezeichnete Referenzen sowie geschultes und kompetentes Personal runden unser Profil als zuverlässiger, vertrauensvoller und reaktionsstarker Partner in Sicherheitsfragen ab.

So erfolgt die Alarmanlagenaufschaltung:

So erfolgt die Alarmanlagenaufschaltung:

Die Voraussetzung für die Aufschaltung Ihrer Alarmanlage ist eine funktionsfähige Telefonleitung sowie ein spezielles Wählgerät. Ihr Alarmbauerrichter, aber auch die Wiesbadener Wach- und Schließgesellschaft beraten Sie gerne in Bezug auf die Hardwareauswahl. Der Prozess der Alarmanlagenaufschaltung ist für Sie bei der Wiesbadener Wach- und Schließgesellschaft einfach, schnell und unkompliziert: 1. Kontaktaufnahme mit der Wach- und Schließgesellschaft durch den Alarmbauerrichter oder durch Sie persönlich: Sie erhalten sofort ein Angebot. Teilen Sie uns Ihren Alarmbauerrichter mit und wir klären mit Ihm alle notwendigen technischen Angelegenheiten. Sie brauchen sich als Kunde um nichts zu kümmern. 2. Besuch des Alarmbauerrichters zur Inbetriebnahme der Übertragung: Ihre Hardware wird programmiert. Hiermit beginnt die Überwachung Ihrer Alarmanlage. Im Alarmfall gilt ein vorläufiger, standardmäßiger Alarmplan, der die zu ergreifenden Maßnahmen regelt. 3. Besuch eines Sicherheitsberaters der Wiesbadener Wach- und Schließgesellschaft zur Erstellung des endgültigen Alarmplans: Um in einem Alarmfall nach Ihren Anweisungen handeln zu können, werden von unseren geschulten Sicherheitsberatern alle Einzelheiten in einem Alarmplan festgehalten. Bestandteil unseres Treffens ist eine gemeinsame Objektbegehung, welche uns einen Überblick über Ihr Anwesen verschafft. Neben der Maßnahmenplanung erfolgt weiterhin eine Schlüsselübergabe sowie der Informationsaustausch über Kontaktpersonen bei Notfällen und über Kennwörter, mit denen Sie sich gegenüber uns identifizieren können. 4. Vertragsabschluss: Die Wiesbadener Wach- und Schließgesellschaft verfolgt eine starke Kundenorientierung. Deshalb gestalten wir unsere Verträge und Leistungen besonders transparent und übersichtlich. Die angebotenen und aus langjähriger Erfahrung sinnvoll gebildeten Pakete umfassen alle notwendigen Leistungen für eine Alarmanlagenaufschaltung, so dass überraschende oder zunächst verborgene Folgekosten bei uns nicht auftreten.


Alarmintervention
Im Alarmfall werden sofort alle notwendigen Maßnahmen von uns eingeleitet. Unsere Funkeinsatzwagen sind mit Navigationssystemen ausgestattet. Diese unterstützen zusätzlich unser ortskundiges Fachpersonal, um auf dem schnellsten Wege eine unverzügliche Aufklärung zu garantieren.

Nach dem Eintreffen wird von uns eine gewissenhafte Außen- und Innenkontrolle durchgeführt. Sollte es sich um eine klare Einbruchsituation handeln, informieren wir umgehend die Polizei sowie die von Ihnen angegebenen Kontaktpersonen. Erst nachdem alle Parameter geklärt sind verlassen wir als Letzte den Einsatzort.

Bei einem Fehlalarm wird von uns die Alarmüberwachung wieder in einen sicheren Zustand zurückgesetzt. Ihr Objekt ist dann wieder geschützt und wird von unserer Notruf- und Serviceleitstelle 24 Std. rund um die Uhr für Sie überwacht.